So

08

Jan

2017

Abschied von Pfarrer Hannes Ostermayer am Sonntag, 15. Januar 2017 um 10 Uhr

Seit gut 16 Jahren, genauer gesagt, seit dem 1. April 2000 ist Pfarrer Hannes Ostermayer erster Pfarrer in St. Bartholomäus. Seine Zeit als Wöhrder Gemeindepfarrer neigt sich nun dem Ende zu: Im Januar zieht er sich aus dem aktiven Dienst zurück. Als Gemeindemitglied wird Hannes Ostermayer uns dagegen in Wöhrd erhalten bleiben.
„Zwischen Bewahrung und Aufbruch“, so könnte man das Motto seiner Dienstzeit in unserer Gemeinde nennen. Mit Respekt vor der Tradition und mit dem Wissen um den Wunsch nach Beständigkeit hat er unsere Gemeinde ins neue Jahrtausend geführt.
Das gilt nicht nur für die wichtigen Bauprojekte, die unter seiner Pfarramtsführung gelaufen sind, vom Außenaufzug am Gemeindehaus über die Modernisierungen im Kindergarten bis zur jetzt laufenden Sanierung des Totengräberhauses. Gerade das Gemeindeleben hat Pfarrer Ostermayer in seiner Amtszeit maßgeblich geprägt. In seiner offenen und geselligen Art hat er es verstanden, Menschen auch über die Gemeindegrenzen hinweg anzusprechen und miteinander in Kontakt zu bringen. Beispielhaft dafür sei als jüngstes Projekt die offene Kirche genannt: ein Herzensanliegen von Hannes Ostermayer, bei dem auch seine Frau, Pfarrerin Vera Ostermayer, mit ihrem Expertenwissen maßgeblich beteiligt war.


Für die gemeinsame Zeit bedanken wir uns im Namen aller Mitarbeitenden, des Kirchenvorstands und der ganzen Gemeinde bei Pfarrer Hannes Ostermayer sehr herzlich. Wir wünschen ihm und seiner Familie eine gute, gesunde und gesegnete Zeit!

Dr. Regina Fritz        Andrea Soldner
Pfarrerin                    Vertrauensfrau im Kirchenvorstand

Alle, die sich persönlich von ihm verabschieden möchten, laden wir zu unserem traditionellen Gottesdienst zum Jahresempfang ein, bei dem auch Pfarrer Hannes Ostermayer offiziell von seinem Dienst entpflichtet wird.

 

Der Festgottesdienst mit besonderer Musik findet statt am

 

Sonntag, 15. 01.  um 10.00 Uhr in St. Bartholomäus.

Im Anschluss stoßen wir im Gemeindesaal mit den Gästen aus Politik, Kultur, Gesellschaft und Kirche auf das neue Jahr an. Bei Musik, Essen und Getränken besteht die Möglichkeit, mit Pfarrer Hannes Ostermayer und seiner Familie ins Gespräch zu kommen.

0 Kommentare

So

08

Jan

2017

Einladung zur Holocaustgedenkfeier

Die zentrale Gedenkfeier in Nürnberg, die unter Federführung des evangelischen Dekanats zusammen mit der Israelitischen Kultusgemeinde, der katholischen Stadtkirche und der Stadt Nürnberg veranstaltet wird, findet statt am


Freitag, 27. Januar 2017, um 19:30 Uhr
in der Reformations-Gedächtnis-Kirche in Maxfeld
(Berliner Platz: U-Bahn-Station Rennweg)

Dieses Jahr bereiten Schülerinnen und Schüler des Sigmund-Schuckert-Gymnasiums in Eibach die Feier vor und übernehmen auch die musikalische Gestaltung.


Begleitet vom Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg befassen sich die Jugendlichen mit der Geschichte des deutschen Massenmords an der jüdischen Bevölkerung und Fragen nach den Auswirkungen dieses dunklen Kapitels unserer Vergangenheit für die Gegenwart.


Wir laden Sie herzlich ein, mit den Jugendlichen zusammen des Holocausts und seiner Opfer zu gedenken.

Christopher Krieghoff, Dekan

0 Kommentare